Wrap up: Auf ungeradem Weg zur gesunden Ernährung

0216_Collage
(Fotos von oben l.n.r.: Rudis-Fotoseite.de, Peter_Pleischl, El-Fausto, Tim Reckmann / alle pixelio.de)

Februar, der Monat, in dem ich mich insbesondere mit dem Thema Ernährung auseinander gesetzt habe, ist so gut wie vorbei. Zeit also, für das nächste, kleine Resümee …

Um es kurz zu fassen, dieser Monat war schon eine kleine Herausforderung für mich. Das Thema ist einfach so komplex, dass es mir schwer fiel, einen geeigneten roten Faden zu finden. Am liebsten wollte ich in diesen vier Wochen so viele Aspekte wie möglich beleuchten und aufgreifen, merkte jedoch ziemlich schnell, dass ich mich verrannte und dabei selbst viel zu sehr unter Druck setzte. Dann klappte es auch nicht gleich so mit der gesunden Ernährung, wie ich es mir ausgemalt hatte. Demzufolge stieg das Frustpotenzial.

Am Ende waren es jedoch genau diese Rückschläge und Tiefs, die mir geholfen haben, doch noch eine Art roten Faden zu finden und mich in Sachen gesunder Ernährung wieder auf den Weg zu begeben, den ich für mich als richtig erachte. Ich denke, das macht den Reiz dieses Projekts auch aus. Denn egal, was du dir zunächst so schön im Kopf zurecht gelegt hast … wenn du losläufst, werden die Karten noch mal ganz neu gemischt. Auf deiner kleinen Reise erlebst du Hochs, aber auch Tiefs und kommst manchmal vielleicht sogar an einem ganz anderen Punkt an, den du noch gar nicht in Betracht gezogen hattest. Das ist gut. Denn indem du deine Komfortzone, das dir bekannte, vertraute Terrain verlässt, lernst du viel Neues dazu – insbesondere auch über dich selbst.

Zusammengefasst! Das war in den vergangenen Wochen hier los:

So geht es im März weiter:

Noch fehlt mir die passende Kategorie, doch so viel schon vorweg. Aufgrund der Vielschichtigkeit des Themas, möchte ich mich auch im folgenden Monat noch weiter mit Ernährungsfragen und Lebensmitteln beschäftigen. Allerdings wird es dann mehr darum gehen, welche Möglichkeiten und Alternativen es noch neben den altbekannten Supermärkten und Discountern gibt, um heutzutage an echte Lebensmittel zu kommen. Also dann, laufen wir mal wieder los …

Ein Gedanke zu “Wrap up: Auf ungeradem Weg zur gesunden Ernährung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s